ABOUT

Text, Content, PR - b2b vom Profi, Freelance für KMA, Start-up und Agenturen, Düsseldorf

Aus OWL in die Welt hinaus

Und schließ­lich im Rhein­land meine Wahl­heimat gefunden

Alles über meinen Werde­gang und was ich auf diesen Wegen für mein Leben und meinen Beruf gelernt und mitge­nommen habe, können Sie hier erfahren.

Die Route

In Minden macht man eher nicht so viele Worte. „Na?“ zur Begrü­ßung heißt: „Wie geht’s?“ “Was machst Du gerade?“ „Ich freue mich, Dich zu sehen.“ Es klingt warm und einla­dend für mich, kommu­ni­ka­tive Urver­traut­heit sozu­sagen. Sie kennen das sicher, den bestimmten, unmiss­ver­ständ­li­chen und prägenden Duktus Ihres Heimat­ortes. Den vergessen Sie Ihr Leben nicht.

français allemand copywriting redaction relations publiques
TRANSNATIONAL KOMMUNIKATIONSFÄHIG

Immer wenig Worte machen, das war auf Dauer aber nichts für mich. Nach dem Abitur und einem au-pair-Jahr in Frank­reich verließ ich meine Heimat­stadt und studierte im schönen Kassel — man muss dazu­sagen: Meine Wohnung lag in Wilhelms­höhe — Wirt­schafts­ro­ma­nistik. Im Fach „trans­na­tio­nale Kommu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit“ machte ich mich vertraut mit neuen Dimen­sionen sprach­li­cher Stol­per­fallen: Eine Sprache zu beherr­schen heißt auch, zu verstehen, warum man „Esprit“ nicht beden­kenlos mit „Geist“ über­setzen kann. Denn wen versetzt der Klang des fran­zö­si­schen „Esprit“ nicht sofort in die Leich­tig­keit des Seins, während der „Geist“ gleich den ganzen Welt­schmerz auf die deut­sche Seele hernie­der­rie­seln lässt?

ORDENTLICH ÜBER DEN TELLERRAND GESCHAUT

Dann zog ich in die Welt hinaus: für ein Auslands­se­mester nach Frank­reich und nach der erfolg­rei­chen Diplom-Prüfung zum Arbeiten nach Italien.

italiano tedesco servizi comunicazione

Anschlie­ßend — che fortuna! —wurde ich Autorin italie­ni­scher Reise­führer für einen Kölner Verlag und verdiente parallel erste jour­na­lis­ti­sche Sporen in der Redak­tion der mehr­spra­chigen Zeit­schrift “tanz inter­na­tional”.

MADE IN JAPAN

Schreib­ge­räte und Büro­ar­tikel “Made in Japan” an den Fach­handel und Distri­bu­teure in Europa zu vermarkten, das war für die folgenden Jahre mein nächstes span­nendes — und, zuge­ge­be­ner­maßen, deut­lich lukra­ti­veres — Projekt: Als Export­lei­terin tauchte ich begeis­tert in die Welt des inter­na­tio­nalen Handels und der japa­ni­schen Menta­lität ein und sorgte aller­orten für stetes Wachstum.

international marketing and sales
UNTERWEGS IN SACHEN HANDEL & HOSPITALITY

Das Thema Handel ließ mich nicht mehr los: Über zehn Jahre brachte ich für die Messe Düssel­dorf erfolg­reich Anbieter aus aller Welt rund um die Themen Retail und Hospi­ta­lity zusammen. Meine Lieb­lings­messen? Klar die Euro­Shop und die ProWein! Sie sorgten nicht nur für fran­zö­sisch-italie­ni­sches Stim­men­ge­wirr at its best, sondern auch mit Abstand für die span­nendsten Produkte in Düssel­dorf-Stockum.

MISSION INDIEN

Food, Fashion, Inves­ti­ti­ons­güter im Einzel­handel — das war auch der Schwer­punkt meines indi­schen Auftrag­ge­bers, ein führender Kongress­ver­an­stalter und Verleger aus Neu Delhi. Mit der rich­tigen Stra­tegie im Gepäck inter­es­sierte ich mein euro­päi­sches Netz­werk für ein Enga­ge­ment auf den Subkon­ti­nent, schrieb Bran­chen­re­ports für die indi­schen, aber auch deut­sche Fach­blätter und unter­stützte parallel den Deut­schen Fach­verlag in der Vermark­tung seiner Retail- und Food-Kongresse.

international marketing services
ALL ABOUT BRAND COMMUNICATION

Verant­wort­lich für die Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion und das Busi­ness Deve­lo­p­ment eines Düssel­dorfer Krea­tiv­stu­dios (Schwer­punkt Store Design und Marken­kom­mu­ni­ka­tion) habe ich in den folgenden sechs Jahren dessen Bran­chen- und Kunden­port­folio syste­ma­tisch ausge­baut und mit viel Freude an der krea­tiven Arbeit alle redak­tio­nellen Aufgaben und das Copy­wri­ting für das Haus und die Kunden über­nommen.

texter content kreation düsseldorf freelance
E ME VOILÀ!

Seit 1989 lebe ich übri­gens im Rhein­land, zunächst in Köln und seit 2003 in Düssel­dorf. Mit „Na?“ kommt man hier, by the way, auch nicht weit. Aber es gefällt mir gut, meinen aktiven Wort­schatz umfas­sender als in OWL einsetzen zu können.

Weitere Quali­fi­ka­tionen

Erfahren Sie hier mehr über meine Soft­ware-Tools, Sprach­kennt­nisse und geogra­fi­schen Spezia­li­sie­rungen. Meinen kompri­mierten Lebens­lauf finden Sie im Port­folio-Doku­ment, abrufbar über den Button.

Soft­ware


cms, webde­sign 

Word­Press

Email-Marke­ting

Mailchimp

grafik­desgin

Affi­nity Desi­gner
Affi­nity Publisher

Lektorat

Adobe Pro

Systeme

macOS, Windows, MS Office 365

präsen­ta­ti­ons­de­sign

Keynote, Power­point


Welches System auch immer Sie benutzen: Ich stelle mich wiss­be­gierig allen Heraus­for­de­rungen und arbeite mich schnell ein!

Spra­chen


deutsch

Mutter­sprache

Englisch

flie­ßend

fran­zö­sisch

flie­ßend

Italie­nisch

flie­ßend

spanisch

konver­sa­ti­ons­si­cher


“Wer fremde Spra­chen nicht kennt, weiß nichts von seiner eigenen”, sagte schon Goethe. Unmit­tel­bare Kommu­ni­ka­tion in fremden Spra­chen (ohne digi­tale Hilfs­mittel dazwi­schen) macht mich glück­lich, und so fuchse ich mich mit Vergnügen auch in Struk­turen etwa des Türki­schen oder des Wolofs hinein.

Inter­na­tional


europa

Fokus DACH, Frank­reich, Italien, Benelux, UK

asien

Fokus Indien und Japan

afrika

Fokus Sub-Sahara
West­afrika, Ruanda


Die inter­kul­tu­relle Kommu­ni­ka­tion und inter­na­tio­nales Busi­ness begleiten mich über mein ganzes Berufs­leben hinweg: In Frank­reich studieren, in Italien arbeiten, japa­ni­sche Produkte in Europa verkaufen, deut­sche Messen in der Welt vermarkten, euro­päi­sche Akteure für Inves­ti­tionen und Veran­stal­tungen in Indien gewinnen und mit Vertre­tern afri­ka­ni­scher Nationen inter­kul­tu­rellen und geschäft­li­chen Austausch schaffen.”

A Family Affair

Kommu­ni­ka­tions- und Medi­en­kom­pe­tenz erfolg­reich in eigener Sache umge­setzt

Im Jahr 2021, mitten in der Pandemie, haben meine Tochter Sophie und ich Die Medi­en­lot­sinnen gegründet. Im Fokus unseres Schulungs‑, Work­shop- und Vortrags­an­ge­bots stehen Medi­en­bil­dung für Schüler /-innen und Lehr­kräfte sowie die Förde­rung von Digi­tal­kom­pe­tenz für Kinder, Jugend­liche und (ältere) Erwach­sene. Bei der Gestal­tung und Umset­zung von bedarfs- und ziel­grup­pen­ge­rechten Fort­bil­dungs­maß­nahmen koope­rieren wir erfolg­reich mit Sozi­al­ver­bänden und anderen enga­gierten Multi­pli­ka­toren in Stadt und Land.

Mit einer authen­ti­schen Marke, einem wirk­samen Webauf­tritt und ziel­ori­en­tierten Kommu­ni­ka­ti­ons­maß­nahmen haben wir unsere poten­zi­ellen Kunden von Beginn an über­zeugt und führen unser Start-up bis heute erfolg­reich weiter — Sophie haupt­be­ruf­lich und ich ergän­zend zu meinen Aufgaben für Weller Consul­ting.

Unser
Angebot